Lerntipps

Tipps zum Vokabellernen

1.) Beschrifte Dinge in deiner Wohnung mit den deutschen Namen.

2.) Schreibe zu neuen Wörtern immer einen kurzen, einfachen Satz dazu und lerne das neue Wort zusammen mit deinem Satz. Wenn das neue Wort zB Apfel  ist: Der Apfel ist rot. Du kannst die Wörter auch mit kleinen Zeichnungen oder lustigen Bildern verbinden, oder eine kleine Geschichte zu ihnen ausdenken.

3.) Schreib dir täglich 2 neue Wörter auf 4 Post-its, die du auf den Badezimmerspiegel, auf den Kühlschrank, auf deinen Kleiderschrank und auf deine Schreibtischlampe klebst. Lies die Wörter jedes Mal laut vor, wenn du die Post-its siehst. Nimm am Ende der Woche alle Post-its ab und schreib die Wörter in dein Vokabelheft. So lernst du jede Woche 14 Wörter, ohne dich hinsetzen und die Wörter wirklich auswendig lernen zu müssen.

4.) Wiederhole die Vokabel mindestens 1 Mal pro Woche, lese sie deiner Familie oder deinen FreundInnen vor und bitte sie die neuen Vokabel abzufragen.

5.) Sortiere die Vokabel in deinem Vokabelheft nach Themengebieten oder nach Wortarten und verwende dabei unterschiedliche Farben.

6.) Du kannst dich beim Vokabellernen gerne bewegen, du musst nicht immer am Schreibtisch sitzen. Geh ruhig auf und ab, und lies die Wörter laut vor.

7.) Nimm die Vokabeln mit deinem Mobiltelefon auf, so kannst du sie jeden Tag anhören und auch unterwegs lernen.

8.) Kauf dir ein Bilderwörterbuch oder einen Vokabel-Karteikasten und erstelle dir selbst eine Mindmap zu einem bestimmten Themengebiet.

9.) Sprich, so oft du kannst, auch mit dir selbst, mit den Zimmerpflanzen, mit deinen Haustieren, MitbewohnerInnen, NachbarInnen, KollegInnen, VerkäuferInnen am Markt oder im Geschäft, beim Bestellen im Restaurant etc.

10.)  Höre deutschsprachigeMusik und lerne die Texte auswendig. Hör zu wenn MuttersprachlerInnen in der U-Bahn, Straßenbahn, im Bus und Zug miteinander reden, denn das ist, wie Sprache wirklich verwendet wird.

11.) Schau deine Lieblingsfilme und Lieblingsserien auch auf Deutsch und/oder mit deutschem Untertitel an.

12.) Lies Bücher und Comichefte, die du schon kennst, auf Deutsch.

13.) Höre dir kurze Nachrichten täglich auf Deutsch an.

14.) Schau nach welcher Lerntyp du bist und wie du am Besten lernst: Lerntypbestimmung

15.) Probiere verschiedene Lern-Apps aus*:  FABULO und DUOLINGO und BUSUU und BABBEL.

 

*Achtung, teils kostenpflichtig!