Tipps zum Ungarischlernen

1.) Erstelle Lern-Post-its auf Ungarisch und beschrifte Dinge in deiner Wohnung mit den ungarischen Namen.

 

2.) Schreibe zu neuen Wörtern immer einen kurzen, einfachen Satz dazu und lerne das neue Wort zusammen mit deinem Satz. Wenn das neue Wort zB alma ist: Az alma piros. Du kannst die Wörter auch mit kleinen Zeichnungen oder lustigen Bildern ergänzen, oder dir eine kleine Geschichte dazu ausdenken.

 

3.) Schreib dir täglich 2 neue ungarische Wörter auf Post-its, die du dann in der ganzen Wohnung verteilst, und zB auf den Badezimmerspiegel / Kühlschrank / Kleiderschrank oder auf deine Schreibtischlampe klebst. Lies die Wörter jedes Mal laut vor, wenn du die Post-its siehst. Nimm am Ende der Woche alle Post-its ab und schreib die Wörter in dein Vokabelheft auf Ungarisch und auf Deutsch. So lernst du jede Woche 14 (!) neue Wörter praktisch nebenbei, ohne dich hinsetzen und die Wörter auswendig lernen zu müssen.

 

4.) Wiederhole die Vokabel am Ende der Woche indem du sie in kurzen Sätzen gebrauchst, lese sie deiner Familie oder deinen FreundInnen vor und bitte sie die neuen Vokabel abzufragen.

 

5.) Sortiere die Vokabel in deinem Vokabelheft nach Themengebieten, oder nach Wortarten, und verwende dabei unterschiedliche Farben. Auch hier empfiehlt es sich die neuen Wörter in ganzen Sätzen zu verwenden.

 

6.) Du kannst dich beim Vokabellernen gerne bewegen, du musst nicht immer am Schreibtisch sitzen. Geh ruhig auf und ab, und lies die Wörter laut vor.

 

7.) Nimm die Vokabeln mit deinem Mobiltelefon auf, so kannst du sie jeden Tag anhören und auch unterwegs lernen.

 

8.) Kauf dir ein ungarisches Bilderwörterbuch, oder einen Vokabel-Karteikasten, und erstelle dir selbst eine Begriffswolke zu einem bestimmten Themengebiet.

 

9.) Finde deine 'ungarische Stimme'! Sprich, so oft du kannst, auch mit dir selbst, mit deinen Zimmerpflanzen, Haustieren, MitbewohnerInnen, NachbarInnen, KollegInnen, FreundInnen, VerkäuferInnen am Markt oder im Geschäft, beim Bestellen im Restaurant etc. Gewöhne dich dran, wie es sich anhört, wenn du auf Ungarisch sprichst. Vergiss nicht: "A foreign accent is a sign of bravery".  Wir Ungarn wissen ganz genau, wie einzig- und eigenartig unsere Sprache ist und freuen uns, wenn sich jemand die Mühe gibt uns in unserer Sprache anzusprechen.

 

10.)  Höre ungarische Musik, übersetze und lerne Textstellen auswendig, und versuche die einfacheren Zeilen, bzw. den Refrain laut mitzusingen.

 

11.) Hör zu wenn Ungarn und Ungarinnen auf der Straße, am Markt, in der U-Bahn, Straßenbahn, im Bus und im Zug miteinander reden, denn so wird die Sprache wirklich verwendet. Unterhalte dich mit ungarischen MuttersprachlerInnen wann auch immer du kannst, auch wenn du nicht alles verstehst, um deine Aussprache zu verbessern und die Umgangssprache zu üben.

 

12.) Schau deine Lieblingsfilme / Lieblingsserien auch auf Ungarisch, wahlweise mit ungarischem oder deutshcem Untertitel an.

 

13.) Lies deine Lieblingsbücher und Comichefte aufs Neue, aber diesmal auf Ungarisch.

 

14.) Höre dir kurze Nachrichten an, deren Inhalt dir bekannt ist, auch auf Ungarisch an.

 

15.) Hör dir einfache Podcasts, Lernvideos an, stoppe die Aufnahme immer wieder und wiederhole die Sätze laut.  Sprich ganze Sätze laut aus, um den Rhythmus der ungarischen Sprache zu üben und deine eigene 'ungarische Stimme' zu finden.

 

16.) Schau nach welcher Lerntyp du eigentlich bist und wie du dementsprechend am effektivsten lernen kannst: Lerntypbestimmung

 

17.) Lerne online Ungarisch: Erweitere dein Vokabular durch Sprachlern-Applikationen und lerne täglich ein paar neue Wörter / Phrasen / Sätze:  FABULO / DUOLINGO / FUNEASYLEARN.

 

18.) Suche dir eine/n TandempartnerIn auf Facebook und übe die Alltagssprache mit MuttersprachlerInnen online. Bitte sie deine Aussprache zu korrigieren und übe mit UngarInnen gezielt die Laute, deren Aussprache dir schwer fällt, zB anhand von Alliterationen bzw. Zungenbrecher: 'Gyere Gyuri Győrbe, győri gyufagyárba, gyufát gyújtogatni.'

 

Und denke immer daran, dass  das Erlernen einer Sprache ein Marathon ist, und kein Sprint.

 

Buchempfehlung fürs Selbststudium - Ungarisch lernen zu Hause

Viele von uns haben weder Zeit, noch die Möglichkeit an einem regulären Ungarischkurs teilzunehmen. Hier habe ich die bewährtesten Bücher und Audio-Sprachkurse zusammengesucht, und auch kurz beschrieben, mit denen ihr auch alleine das Allerwichtigste (kennen)lernen könnt:

 

1.) Für Anfänger, die sich nicht sehr in der Grammatik vertiefen wollen; mit vielen Infos über Land und Leute; wie ein Tagebuch aufgebaut, für jeden Tag gibt es eine kleine Einheit zum Nachlesen, ohne Übungen
Ungarisch - Bausteine von Ildiko-Melinda Ciorba https://www.amazon.de/dp/3902518847/?coliid=I3SKDPC7KZDATN&colid=3ASCLZOAWFDRT&psc=1&ref_=lv_ov_lig_dp_it

 

2.) Für all jene, die die Sprache wirklich richtig, von A bis Z (er)lernen wollen. Leider ist der verwendete Wortschatz veraltet, daher heute weniger zu gebrauchen. Grammatikerklärungen, Aufgabentypen, Aufbau und Struktur, sowie das didaktische Konzept sind top.
Ungarisch für Ausländer - Magyar Nyelvkönyv von Karoly / Tarnoi, Laszlo Ginter https://www.amazon.de/dp/B004AKIFHQ/...

 

3.) Für alle, die lieber nur Phrasen und gängige Sätze erkennen - verstehen - nachsprechen wollen: Ungarisch Sprachkurs Audio-CD: Überlebenskenntnisse in Ungarisch – Hörbuch von Alois Wiesler (Autor), Rátkai László (Sprecher): https://www.amazon.de/dp/385312013X/...

 

4.) Vollständiger Sprachkurs mit deutscher Vermittlungssprache: Lextra / Cornelsen: Ungarisch-Sprachkurs Plus: Anfänger: A1/A2 - Selbstlernbuch mit CDs und Audios online von: Zsuzsa Pontifex: https://www.amazon.de/dp/3589018658/...

 

5.) Ebenfalls für Leute, die nur das Wichtigste lernen wollen: Wortschatz einfach praktisch – Ungarisch: Die wichtigsten Wörter & Wendungen / Buch mit MP3-Download von Edit Morvai; https://www.amazon.de/dp/3197096142/?coliid=IC05RGBIQQWSB...

 

 

Magyar nyelvklub / Ungarischer Sprachclub auf Facebook

Wenn Du Ungarisch gelernt hast, gerade lernst oder irgendwann mal lernen möchtest, bist Du in dieser Lerngruppe genau richtig und gut aufgehoben. Aber auch wenn Dich Land und Leute interessieren, oder Du Dich mit anderen mutigen Ungarischlernenden austauschen möchtest, poste einfach eine/n Beitrag, Frage, Übung, Link oder was Dich gerade beschäftigt oder interessiert.

Der Sprachclub versteht sich als offenes Frage-Antwort-Forum, wo Kuriositäten und Schwierigkeiten rund um die ungarische Sprache diskutiert werden können und wo sich jedeR gerne seinen Senft dazugeben kann.